Die Alternative zu Plastik: Einkaufen mit dem Obst- & Gemüsenetz

In den letzen Jahrzehnten gab es einen regelrechten Trend zum übermäßigen Verpacken von Obst und Gemüse. Nun geht der Trend zurück zu loser Ware und es werden Alternativen zur Plastikverpackung gesucht,  beispielsweise Obst- und Gemüsenetze, die Verbraucher dauerhaft verwenden können. 

Verpackung aus Plastik

Nahrungsmittel in Plastik zu verpacken ist praktisch, günstig und wurde, aufgrund der als seriös geltenden Wertstoffverwertung in Deutschland, lange toleriert und sogar als das geringste Übel proklamiert. Leider ist die Geschichte vom sauberen Kreislauf im Zuge des Recyclings lediglich die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit ist die Recyclingquote auch in Deutschland ausbaufähig und es werden enorme Mengen an Plastik ins Ausland verschifft, verbrannt oder finden erst gar nicht den Weg in einen Mülleimer, da sie direkt nach Gebrauch in der freien Natur landen - mit all den uns bekannten unschönen Folgen. 

Der Trend zu umfangreicheren und teilweise immer sinnfreieren Verpackungen nahm während der letzen Jahrzehnte immer extremere, teilweise skurrile Formen an. Von den Handelsriesen wurden hierfür meist hygienische Gründe und die Vorlieben der Kunden angeführt, es ist aber zu vermuten, dass auch der Umsatz unter der Abgabe in größeren Verpackungseinheiten nicht gelitten haben dürfte. 

Der Wille der Verbraucher zur Abkehr von Plastik wird immer stärker, auch durch die allseits präsente Problematik des Mikroplastiks in Flüssen und Meeren. Dadurch, dass Plastik, und insbesondere unnötige Einwegverpackungen aus Plastik, zunehmend geächtet wird bzw. werden, denken nun auch viele Unternehmen um und auch große Supermarktketten haben sich dem Thema angenommen. 

Ein Netz für Obst & Gemüse

Wer möglichst umweltfreundlich Obst und Gemüse einkaufen möchte, sollte sich mehrere Netze zulegen, die er stets beim Einkauf mit sich führt. Diese Obst und Gemüsenetze können entweder sofort in der Gemüseabteilung befüllt werden, oder man verteilt die gekauften Obst- und Gemüsesorten nach dem Bezahlen auf die verschiedenen Netze. Im Gegensatz zu rundum geschlossenen Beuteln wird das Obst und Gemüse in den Netzen gut belüftet. Durch den Luftaustausch kann Flüssigkeit verdunsten und man beugt zudem Schimmel und Fäule vor. Wer bewusst kein Obstnetz aus Plastik kaufen möchte, kann Netze aus Baumwolle wählen. Die beste Lösung stellen hierbei sicher Netze aus unbehandelter Bio-Baumwolle dar. Durch den Verzicht auf Farben und fragwürdige Chemikalien ist dafür gesorgt, dass keinerlei gesundheitsschädliche Substanzen, wie zum Beispiel Mineralöle, auf die Nahrungsmittel übergehen. Voraussetzung für die Verwendung von Obstnetzen ist der Einkauf in einem Geschäft das auch tatsächlich lose Ware verkauft und nicht überwiegend vorverpackte Ware in der Auslage anbietet.

Tipp: Meist lohnt sich der Besuch des Wochenmarktes oder eines Gemüsehändlers. Hier bekommt man oft sehr gute Qualität, hat die Möglichkeit die Ware zu probieren und kann darüber hinaus manchmal Geld sparen. 

Wofür Obst- und Gemüsenetze weniger gut geeignet sind

Auch wenn das jeweilige Netz problemlos zu waschen ist, sind zu weiche Obstsorten mit dünner Schale weniger für den sorgenfreien Transport im Obstnetz geeignet. Obst wie zum Beispiel Trauben, Erdbeeren und Kirschen sollten besser in einem kleinen Karton von A nach B gebracht werden. Im Netz ist die Gefahr groß, dass die Früchte matschig werden, wenn man sie nicht äußerst vorsichtig behandelt. 

Fazit

Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, seine Einkäufe in einem Netz für Obst und Gemüse zu verstauen und dadurch Plastik zu vermeiden. Man muss sich sicherlich an den Umgang gewöhnen und vor dem Einkauf daran denken, die Netze mit in den Supermarkt zu nehmen. Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, bedarf es einer gewissen Eingewöhnungsphase bis der Einkauf mit Obstnetz zur Selbstverständlichkeit wird.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Ausprobieren!

PS Du nutzt bereits Obstnetze in deinem Alltag? Prima, dann hinterlasse doch bitte einfach einen Kommentar und teile deine Erfahrungen und Tipps - besten Dank! 

Bitte die Zeichenfolge hier eingeben:

* Pflichtfeld

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.